Schmuckgalerie tal20 I Entwurf & Ausführung 2001

Die Schaufenster des Radelstegs zeigen ihr üppiges Angebot, verwehren jedoch den Einblick ins Innere der Geschäfte, bis auf eine Schmuckgalerie. Der Blick des Betrachters schweift in den Raum. Auf 45 qm ist das Präsentieren, das Herstellen und das Lagern perspektivisch aufgebaut und durch transparente Flächen im Raum voneinander getrennt. Neue Vitrinen wie Glasbalken auf Schiffsstahl verwahren die Schmuckstücke.

© 2018 by CSPHN